Gefro Banner

Skipisten in Ungarn öffnen am 2. Feiertag

In Ungarn öffnen am 2. Weihnachtsfeiertag offiziell die Skipisten, berichtet das Nachrichtenmagazin „hvg“ auf seiner Web-Site. Zwar gibt es noch so gut wie gar keinen Schnee im östlich von Budapest gelegenen Mátra-Gebirge, doch seit Mittwoch sorgen dort Schneekanonen dafür, dass Sport an den Hängen möglich sein wird.

In der Ortschaft Mátraszentistván liegen die Temperaturen seit Tagen schon unter dem Gefrierpunkt, so kann die Schneedecke künstlich von nahezu 30 auf bis zu 60 Zentimeter gebracht werden. Am Wochenende soll so auch die längste, 1000 Meter lange Abfahrtsstrecke zur Verfügung stehen. Zwischen den Feiertagen können die Freizeit-Sportler auch bei Dunkelheit die Abfahrten nutzen, zwischen 16.00 und 21.00 gibt es Beleuchtung und die Skilifts sind in Betrieb.

Am höchsten Berg der Mátra, dem Kékes, soll die etwas verspätete Saison am 29. Dezember beginnnen. Dort wurde in diesem Jahr auf der 800-Meter-Strecke für Anfänger in der Mitte ein Zugang geschaffen. Zum Jahresende kann neben der neuen Nachtstrecke auch die 200 Meter lange Schlittenbahn genutzt werden.