Immobilienpreise in Ungarn werden weiter steigen

In Ungarn werden die Immobilienpreise in den nächsten 12 Monaten in allen Kategorien steigen, wobei die Preise für Baugrundstücke am stärksten steigen werden, sagte das Wirtschaftsforschungsinstitut GKI auf der Grundlage seiner im Januar durchgeführten repräsentativen Umfrage – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Umfrage zeigt, dass der Preis für Weiterverkaufsimmobilien in den nächsten zwölf Monaten ab Januar um 5,7 % steigen sollte, der Preis für Neubauten um 5,0 %, die Preise für Bürogebäude um 2,3 % und die Preise für Filialen und Lager um jeweils 2,0 %. GKI erwartet, dass die Preissteigerungen für Wohnraum in Ostungarn höher ausfallen werden als bisher angenommen.



GKI sagte, dass rund 150.000 Haushalte planen, in den nächsten zwölf Monaten ein Haus zu bauen oder zu kaufen, die höchste Zahl, die es in der Geschichte gibt. Die Einschätzung der Pläne und Perspektiven von Immobilienunternehmen und Haushalten am Immobilienmarkt erreichte in Budapest 9 Punkte, ein Rückgang um 2 Punkte gegenüber der letzten Umfrage im Oktober, während der nationale Index mit 11 Punkten um 3 Punkte anstieg.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung