Continental AG eröffnet KI-Entwicklungszentrum in Budapest

Der deutsche Automobilzulieferer Continental AG hat in Budapest sein Kompetenzzentrum Deep Machine Learning eröffnet. Ausschlaggebend für die Wahl des Standorts des Zentrums waren die Verfügbarkeit von KI-Experten, ein gesundes Umfeld für die Automobilindustrie und eine geeignete Infrastruktur, sagte Jens Bruening, Leiter des Zentrums – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



László Palkovics, Ungarns Minister für Innovation und Technologie, sagte, dass die Wahl auch durch das Vertrauen zwischen Continental und der ungarischen Regierung begründet sei.

Die Automobilindustrie ist ein Schlüsselsektor für Ungarn, da sie viele Arbeitsplätze geschaffen und stark in Forschung und Entwicklung investiert hat, sagte der Minister und fügte hinzu, dass die Regierung weiterhin jede erdenkliche Unterstützung für Unternehmen gewähren werde, die ähnliche Zentren in Ungarn errichten.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung