Solaranlage in Paks eingeweiht

Eine neue Solaranlage, die für 9 Milliarden Forint (28,5 Mio. EUR) außerhalb von Paks, nur wenige Kilometer von Ungarns einzigem Kernkraftwerk entfernt, errichtet wurde, ist eingeweiht worden – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Mit einer Leistung von 20,6 Megawatt wird die neue Anlage rund 8.500 Haushalte versorgen. Péter Kaderják, Staatssekretär im Innovations- und Technologieministerium, sagte in seiner Eröffnungsansprache, dass das neue Werk Paks „nicht nur zum Zentrum der Kernenergieerzeugung in Ungarn, sondern auch zu einem Zentrum für erneuerbare Energien“ mache.



Der Bauherr, die MVM Group hat 65% des Projekts aus eigenen Mitteln finanziert und den Rest mit Fördergeldern der Europäischen Union abgedeckt.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung