Gefro Banner

Bankräuber gesucht – Falschgeld entdeckt

Einen unerwarteten Coup konnte die Polizei in Esztergom landen: Als die Beamten in einer Gaststätte einen mutmaßlichen Bankräuber festnehmen wollten, stießen sie in Wirklichkeit auf einen Falschgeld-Händler. Gegen den Mann bestand bereits Haftbefehl wegen Diebstahls, hieß es im Polizeibericht am Donnerstag. Zudem entdeckten sie bei ihm eine Plastetüte mit schlecht gefälschten Geldscheinen im Nennwert von rund zwölf Millionen Forint. Einige Scheine waren vor der Polizeiaktion vermutlich von einer 17-jährigen Frau und einem 19-jährigen Mann schon in Umlau gebracht worden. Auch diese beiden konnte die Polizei bei ihrem Einsatz stellen.