Volánbusz erweitert seine Flotte

Das staatliche Fernbusunternehmen Volánbusz hat seine Flotte um 43 neue MAN/NEOPLAN-Busse im Wert von rund 3,2 Milliarden Forint erweitert – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Busse mit Klimaanlage, WiFi und Anschlüssen für elektronische Geräte wurden am Volánbuszer Bahnhof Népliget in Budapest eingeführt. Volánbusz hat seine Flotte im Frühjahr um 25 Kravtex Credo-Busse erweitert.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung