Weniger Gästeübernachtungen in Ungarn

Die Gästeübernachtungen in gewerblichen Unterkünften in Ungarn sanken im Mai gegenüber dem Vorjahr um 2,4% auf 2.580.000, so das Statistische Zentralamt (KSH) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Gästeübernachtungen ausländischer Besucher sanken um 1,6% auf 1.414.000 und die Gästeübernachtungen inländischer Reisender um 3,4% auf 1.166.000. Der Umsatz mit Gewerbeimmobilien stieg im Mai um 8,8% auf 50 Mrd. Forint (150,5 Mio. EUR). In den Hotels stieg die Auslastung um 1,2%-Punkte auf 64,3%. Der Gesamtumsatz pro verfügbarem Raum (TREVPAR) stieg um 10,4% auf 24.856 Forint.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung