Reinigung der Theiß von 8.000 Tonnen Abfall

Die Reinigung der Theiß von schätzungsweise 8.000 Tonnen Abfall, die bei den Frühjahrsüberschwemmungen anfallen, wird mindestens vier Monate dauern, sagte der Direktor der Generaldirektion Wasserwirtschaft (OVF) – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Auf der stromaufwärts gelegenen Seite des Staudamms Kisköre erstrecken sich 17.000 Quadratmeter schwimmende Siedlungs- und Pflanzenabfälle, sagte István Láng. Am dicksten sei der angesammelte Abfall mit einer Länge von über drei Metern, fügte er hinzu.



Die diesjährige Verschmutzung ist etwa doppelt so hoch wie die Menge der Abfälle, die im Frühjahr am Staudamm anfallen, sagte Láng. Die OVF hat die Lagerfläche im Winterhafen erweitert und die Mitarbeiter arbeiten in 12-Stunden-Schichten, um die Abfälle auf ein 200 Tonnen schweres Binnenschiff zu bringen, fügte er hinzu.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung