Gefro Banner

Bedeutend weniger deutsche Touristen

Für den Plattensee und 2008 liegen jetzt die Zahlen der ungarischen zentralen Statistikbehörde (KSH) vor.

Um erhebliche 16 Prozent verringerte sich die deutsche Besucherschar am Balaton im Vergleich zu 2007. Das entspricht immerhin noch einem Anteil von 10,2 Prozent an allen Plattenseegästen, oder von 36,5 Prozent an ausländischen Besuchern. Auch 10 Prozent weniger österreichische Gäste verzeichnete man, doppelt so viele als bisher kamen dagegen aus Bulgarien sowie Australien (!), dreimal so viele aus Tschechien, Kroatien, Polen und den USA. Auch ein leichter Anstieg der Besucherzahlen aus Belgien, Holland, Norwegen und Rumänien konnte festgestellt werden.

In der Balatonregion machten 2008 mehr als 1,2 Millionen Touristen Quartier. Die Zahl der Gästeübernachtungen insgesamt ging um 1,8 Prozent zurück, Ausländer übernachteten 5,6 Prozent weniger.

Ausländische Touristen verbrachten durchschnittlich 5,3 Nächte hier, ungarische Besucher nur 2,8 Nächte. 16 Prozent aller Gäste registrierten sich auf Campingplätzen, mehr als 60 Prozent zogen Hotelbetten, speziell die der Drei- oder Vier-Sterne-Kategorie, vor.

(Quelle: MTI)