100 Mrd. Forint für den Ausbau der Landstraßen

Die ungarische Regierung hat beschlossen, im Rahmen des ungarischen Dorfprogramms insgesamt 100 Mrd. Forint (31 Mio. EUR) für Straßenrenovierungsprojekte bereitzustellen, sagte der Regierungskommissar für moderne Gemeinden gegenüber der Nachrichtenagentur MTI.



Die Hälfte der Gesamtsumme würde in diesem Jahr für die Renovierung von 250 Kilometern Fahrbahnen auf 89 Straßenabschnitten aufgewendet. Das Programm wird im Jahr 2020 mit Projekten fortgesetzt, die die zweiten 50 Milliarden Forint nutzen. Straßenbauarbeiten werden landesweit in allen 19 Komitaten durchgeführt.



Digital Abonnement der Balaton Zeitung