Gefro Banner

Zala: 1,2 Milliarden Forint für Public Works Programm

Im Komitat Zala wurden im ersten Halbjahr 2013 insgesamt 4500 Personen in das staatliche Programm für Public Works einbezogen und dafür 1,2 Milliarden Forint Fördergelder ausgegeben, teilte die Zentrale für Arbeitswesen in der Regierungsbehörde des Komitates der Presse gegenüber mit.

Im Rahmen des Musterprogramms „Start ins Arbeitsleben“ wurden 1440 Arbeitsuchende untergebracht und gehen nun einer geregelten Arbeit nach. Weitere 1400 Personen fanden eine langfristige Beschäftigung im Rahmen öffentlicher Arbeitsbeschaffung.

Das Projekt für Bio- und erneuerbare Energienutzung fand im Juni seinen Abschluss. In diesem Rahmen wurden mit Hilfe von Fördergeldern in Höhe von 74 Millionen Forint in sieben Gemeinden des Komitates Zala neue Heizkessel gebaut und 15 Arbeitsplätze geschaffen. Mit Hilfe dieser Kessel sollen beginnend mit der nächsten Heizsaison in den Einrichtungen der Selbstverwaltungen, wie Schulen, Kindergärten, Gemeindehäusern, Bürgermeisterämtern große Energieeinsparungen verwirklicht werden.

Den Schritt in die Selbständigkeit unterstützte ein spezielles Förderprogramm mit insgesamt 35,6 Millionen Forint. Besonders gefördert wurden Berufe in der Imkerei, Käserei, bei Obst- und Gemüseanbau, sowie in der Pflanzenzucht, Viehzucht und in der Bekleidungsindustrie.

Zur Lohnkompensation gingen 151 Anträge ein. Mit Hilfe von rund 72 Millionen Forint sollen die vorgeschriebenen Lohnerhöhungen von 1821 Arbeitnehmern durchgeführt werden. Die Arbeitsämter haben bis Ende Mai mit 100 Arbeitgebern Förderverträge für 1600 Arbeitnehmer abgeschlossen, wofür 62 Millionen Forint zur Verfügung stehen. Weitere Verträge mit 42 Arbeitgebern sind noch im Gange.