Schnellere Anfahrt zum Balaton-Nordufer

Die Verbindungsstraße zwischen der Autobahn M7 und der Umgehungsstraße 710, die um Balatonfűzfő, Balatonkenese und Balatonakarattya herumführt, soll zum Ende des Sommers fertiggestellt werden, schreibt das Nachrichtenportal hirbalaton.hu.



Der Bau der Schnellstraße geht planmäßig voran, die Aufhebung der zeitweiligen Beschränkungen auf der Autobahn M7 ist absehbar. Ab Herbst kann die neue Straße genutzt werden und sichert einen schnellen Anschluss an die Umgehungsstraße 710 und damit eine deutlich bessere Anfahrt ohne große Staus an das Nordufer des Balaton. Der Straßenabschnitt wird mit einem Investvolumen von mehr als 7,3 Milliarden Forint verwirklicht. Die Straße ist 2,5 Kilometer lang und wird mit zweimal zwei Spuren ausgebaut. An der Mündung in die Umgehungsstraße 710 entsteht ein Kreisverkehr.



Die Brücke an der M7 ist bereits fertiggestellt, derzeit sind die Asphaltierungsarbeiten entlang dieses Straßenabschnittes im Gange, berichtete der Kommunikationsdirektor der Straßenbaufirma NIF Zrt., András Hideg.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung