LOT plant neue Flüge von Budapest

Budapest soll als zweite große Basis der polnischen Fluggesellschaft LOT dienen, sagte der ungarische Außenminister am Rande eines internationalen Wirtschaftsforums im südpolnischen Krynica – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Dies werde den weiteren Ausbau der Verkehrsverbindungen zwischen Mitteleuropa und anderen Teilen der Welt erleichtern, sagte Péter Szijjártó bei einer Diskussion am Runden Tisch während eines Gipfels der Initiative „Drei Meere“. Im Rahmen einer neuen strategischen Kooperationsvereinbarung wird LOT im nächsten Sommer täglich Direktflüge von Budapest nach New York aufnehmen, sagte er.



Der Minister stellte fest, dass LOT am 22. September neue Flüge von Budapest nach Seoul aufnehmen wird und plant weitere Flüge von Budapest nach Belgrad, Prag, Sofia und Stuttgart.

Die Initiative „Drei Meere“, ein Forum von 12 EU-Mitgliedstaaten in Mittel- und Osteuropa, muss sich auf Projekte konzentrieren, die einen Nord-Süd-Verkehrskorridor und eine Energieverbundanbindung sowie eine regionale Hochgeschwindigkeitsbahn ausfüllen, sagte Szijjártó. Er sagte, Ungarn habe 5 Millionen Euro für die Vorbereitung einer Machbarkeitsstudie für die geplante Hochgeschwindigkeitsstrecke vorgesehen, die Warschau und Budapest über die Tschechische Republik und die Slowakei verbinden soll.

Digital Abonnement der Balaton Zeitung