Gefro Banner

Starker Rückgang im Wohnungsbau

Einen erheblichen Rückgang muss der Wohnungsbau in Ungarn infolge der derzeitigen Krise hinnehmen. Während voriges Jahr noch 36 000 Wohnungen übergeben wurden, könnten es in diesem Jahr zwischen 20 000 und 25 000 sein, teilte das Immobilien-Unternehmen Otthon Centrum am Dienstag laut MTI bei einer Pressekonferenz in Budapest mit. Damit geht auch eine bessere Verhandlungsposition der Käufer einher und es tauchen Käufer mit Bargeld auf. Schlager auf dem Markt sind nach Erkenntnissen des Unternehmens 1,5- bis 2-Zimmer-Wohnungen. Für die Hauptstadt Budapest prognostiziert Otthon Centrum einen Rückgang bei Neubau-Wohnungen um 25 bis 30 Prozent, nachdem im vorigen Jahr 9600 gebaut worden waren.