E.ON Hungária erhöht Beteiligung an ELMŰ und EMÁSZ

Die lokale Einheit des deutschen Energiekonzerns E.ON hat ihre Beteiligungen an den regionalen Stromversorgern ELMŰ und EMÁSZ an öffentlichen Pflichtangeboten, die vom 7. November bis 6. Dezember dauerten und auf der Website der Budapester Börse veröffentlicht wurden, erhöht – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



E.ON erhöhte ihren Anteil an ELMŰ von 82,50 % auf 83,07 % und ihren Anteil an EMÁSZ von 81,08 % auf 83,92 %. E.ON hatte die Kaufangebote zu Preisen von 34.585 Forint je Aktie für ELMŰ und 31.701 Forint je Aktie für EMÁSZ abgegeben. E.ON wurde indirekter Mehrheitseigentümer von ELMŰ und EMÁSZ, nachdem der Erwerb der Muttergesellschaft der Unternehmen, der deutschen Innogy, von der Europäischen Kommission am 17. September 2019 genehmigt wurde.