Zahl der illegal nach Ungarn eingereisten Personen hat sich verdoppelt

Im vergangenen Jahr ist die Zahl der illegal nach Ungarn eingereisten Personen im Vergleich zu 2018 um das 2,6-fache gestiegen, sagte der Leiter der ungarischen Polizei-Grenzschutztruppe – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Auf einer Pressekonferenz zum Stand der illegalen Einwanderung nach Ungarn sagte László Balázs, dass der Migrationsdruck am Ende des Jahres mit rund 1.400 Migranten, die zwischen dem 16. und 22. Dezember in Ungarn ankamen, besonders stark war. Weitere 803 Personen wurden zwischen dem 1. und 5. Januar 2020 festgenommen, sagte er. Die illegale Migration nehme überall entlang der Grenze des Schengen-Raums zu, insbesondere an den serbischen und rumänischen Grenzabschnitten, so Balázs.

Brigadegeneral László Garas von den ungarischen Streitkräften sagte, die Zahl der Soldaten, die an den Grenzen dienen, habe sich in den letzten Tagen verdoppelt. Drohnen und Hubschrauber seien auch bei der Aufklärung im Einsatz, sagte er.