Winterliches Paddeln auf dem Hévíz-Kanal

Freizeitsportler können im Winter in Hévíz einem besonderen Vergnügen nachgehen: der Abfluss des Thermalsees ist ein zum Fluss Zala führender, 13 Kilometer langer Kanal, dessen Wasser selbst im härtesten Winter nicht zufriert und deshalb für winterliche Wassertouren genutzt werden kann. Die Wasserwanderungen werden vom 1. November bis 15. März an vorher festgelegten Tagen angeboten.



Wer eine Kanutour auf dem Hévíz-Kanal unternehmen möchte, muss eine Genehmigung bei der Direktion des Nationalparks Balaton-Oberland einholen. Anmeldungen dafür sind auf www.bfnp.hu unter „Szabad helyek Hévízi vízitúra“ bzw. unter „ürlap“ möglich. Pro Tag werden maximal 250 Genehmigungen vergeben, so dass man sich rechtzeitig anmelden sollte.

Wasserwandern auf dem Hévíz-Kanal im Naturschutzgebiet Balatoner Oberland ist eine gut angenommene Attraktion. Die Touren werden im Herbst von den Mitarbeitern des Nationalparks akribisch vorbereitet. Mit freiwilligen Helfern zusammen fahren sie mit Kanus die Strecke ab, entfernen umgestürzte Bäume, schneiden Äste aus der Route und sammeln Müll ein. Danach ist der Hévíz-Kanal gut zu befahren. Lediglich ein kurzer Abschnitt von 30 bis 40 Metern etwa zwei Kilometer vor der Mündung erfordert etwas mehr Mühe, um voranzukommen.