Keine bestätigten Coronavirus-Fälle in Ungarn

Der Regierung sei noch immer kein Fall des neuen Virus in Ungarn bekannt, sagte Gergely Gulyás, der Leiter des Büros des Ministerpräsidenten, auf einer Pressekonferenz – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Gulyás stellte fest, dass sich das Coronavirus in Europa ausbreitet, und fügte hinzu, dass es in Ungarn kaum eine Chance gebe, COVID-19 zu vermeiden. Er sagte, die Regierung wisse von zwei Ungarn, die sich mit dem Virus infiziert hätten: eine Frau, die in Wien lebe, und ein Mann auf einem Schiff in Japan. Die Presse werde sofort informiert, wenn in Ungarn eine Person identifiziert wird, die das Virus in sich trägt, sagte er.

Gulyás sagte, dass die Auswirkungen der Epidemie auf die ungarische Wirtschaft vorerst nicht abgeschätzt werden können. Gulyás sagte, unter den tausend Menschen, die in einem Hotel auf Teneriffa unter Quarantäne gestellt wurden, befänden sich fünf Ungarn. Nach den neuesten Informationen geht es ihnen gut, und das Außenministerium steht mit ihnen in Kontakt.

Der Minister für Personalwesen Miklós Kásler sagte, die ungarischen Verfahren im Zusammenhang mit dem neuen Virus seien etwas strenger als die in Europa allgemein angewandten. Er sagte, dass die Hausärzte die neuesten Protokolle im Zusammenhang mit dem COVID-19-Virus erhalten haben, die Einzelheiten darüber enthalten, wie es identifiziert werden kann und wie im Falle eines Infektionsverdachts vorzugehen ist.