1. Winterschwimmen am Balaton

Der 23. Februar 2020 war ein besonderer Tag für Extremsportler: der Sportverband für Winterschwimmer lud zum Durchschwimmen des Balaton zwischen Szántód und Tihany ein. Der Einladung folgten 15 Sportler, wobei 7 einzeln starteten, die anderen in 2 Staffelteams die 1.250 m lange Strecke zurücklegten. Die Lufttemperatur betrug 8 °C, die Wassertemperatur 5,2 °C. Der Wettkampf wurde um 9.30 Uhr eröffnet.



Der erste Schwimmer ging um 10 Uhr ins Wasser, er traf nach 20 Minuten und 49 Sekunden im Ziel an der Ostseite von Tihany-Rév ein. Die beste Zeit schwamm Richard Nyáry, der für die Strecke 18 Minuten und 53 Sekunden benötigte. Die beiden Staffeln mit je 4 Schwimmern benötigten 42 Minuten 26 Sekunden bzw. 36 Minuten 21 Sekunden. Die Schwimmer gingen nacheinander ins Wasser und wurden von einem Rettungsboot begleitet. Die Teilnehmer und Organisatoren des 1. Winterschwimmen am Balaton sind sich einig und wollen aus diesem aufregenden Event eine Tradition machen.