Gefro Banner

Sportler durchschwimmt Balaton in voller Länge

Ohne Pause hat der ungarische Sportler Attila Mányoki am vergangenen Wochenende den Balaton in Längsrichtung durchschwommen. Die Strecke war über 80 Kilometer lang, weil an einigen Stellen mit Rücksicht auf den Schiffsverkehr der Kurs nich in gerader Linie gewählt werden konnte.

Als Mányoki nach 25 Stunden und 32 Minuten bei Keszthely das Ufer erreichte, sagte der 35-jährige Langstreckenschwimmer aus Zalaegerszeg der Nachrichtenagentur MTI, die ganze Entfernung sei fürchterlich schwer zu bewältigen gewesen. Schon zu Beginn habe er bei stürmischem Wind vorankommen müssen. Jetzt sehne er sich am meisten danach auszuruhen, zu liegen.

Die Balaton-Durchquerung hält Mányoki für die größte Leistung seines Lebens. In so kurzer Zeit sei es bislang niemandem gelungen, den Balaton ohne Zwischenpause in Längsrichtung zu durchschwimmen, meinten die Organisatoren und der Sportler selbst.