Gefro Banner

Ungarn vor großem Gesangs-Wettbewerb

Die Elite der jungen Opernsänger trifft sich diesen Sommer zur Operalia in Ungarn. Pécs/Fünfkirchen und Budapest laden gemeinsam zu diesem bedeutenden Gesangs-Wettbewerb ein, dem 17. seit seiner Gründung durch Placido Domingo im Jahre 1993. Der Star-Tenor hatte den Wettbewerb seinerzeit ins Leben gerufen, um die besten jungen Sänger zu entdecken.

Für Pécs wird es eines der wichtigsten Ereignisse im Vorfeld des Kulturhauptstadt-Jahres 2010. Hier im Nationaltheater treten die Talente an den drei Abenden vom 25. bis zum 27. Juli jeweils um 18.00 Uhr bei den beiden Vorentscheidungen und der Zwischenentscheidung auf. Das Ungarische Staatliche Opernhaus in Budapest bietet danach am 1. August um 19.00 Uhr den festlichen Rahmen für die Entscheidung.

Jeweils drei Preise gibt es für die Sängerinnen und Sänger zu erobern, für die beiden Erstplatzierten je 30 000 Dollar. Ein Sänger erhält als Sonderpreis eine Einladung zum Budapester Frühlingsfestival 2010.

Jahr für Jahr melden sich mehr als 1000 Sänger im Alter zwischen 18 und 30 Jahren beim Internationalen Gesangswettbewerb Operalia mit Sitz in Paris. Unter ihnen bestimmt eine vierköpfige Jury als Vorauswahl im allgemeinen die 40 Teilnehmer der Endrunde, die dann unter Domingos fachlicher Leitung alljährlich in einem anderen Land ausgetragen wird. Für Ungarn wurden ausnahmsweise 48 Gesangskünstler zugelassen, teilte der stellvertretende Oberbürgermeister von Budapest Csaba Horváth auf einer Pressekonferenz mit.

Das Finale werde an mehreren zentralen Plätzen der Hauptstadt übertragen, wobei an den Heldenplatz, den Blaha Lujza tér und den Deák tér gedacht sei. Außerdem werde eine Abstimmung über die Rangfolge der Talente per Internet auf der Homepage von Budapest organisiert, kündigte Horváth an. Sie solle die Wertung der Jury ergänzen, der die Leiter der zehn namhaftesten Opernhäuser der Welt angehören, darunter der Metropolitan Opera, der Wiener Staatsoper, der Opéra National de Paris und des Teatro Real Madrid.

Mit der Operalia begannen in den letzten Jahren Weltkarrieren, darunter die von José Cura, Elizabeth Futral, Joyce DiDonato und Rolando Villazón. Die Operalia bietet nach den Worten Horváths die Möglichkeit, bei der Geburt neuer Opernstars dabei zu sein.

www.operalia.com
Tickets über Ticket Express Hungary – Tel. +36 30 30 30 999