Gesundheitsdienste sollen nach Vereinbarung wieder aufgenommen werden

Die Patienten können wieder Termine mit ihren Haus- und Zahnärzten und anderen Ärzten vereinbaren, sagte Miklós Kásler, der Personalminister. Auch einige Transplantations- und Ein-Tages-Operationen werden wieder aufgenommen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Patienten seien verpflichtet, den Termin telefonisch zu vereinbaren, sagte Kásler und fügte hinzu, dass in einer Stunde maximal vier Patienten konsultiert werden können und die Praxen nach dem Besuch jedes Patienten desinfiziert werden müssen.

Hinsichtlich möglicher Therapien für Coronavirus-Patienten sagte Kásler, dass die experimentellen Behandlungen in Ungarn „vielversprechend“ seien. Er sagte, dass ein Patient im Budapester St. László-Krankenhaus mit dem Plasma eines Spenders behandelt worden sei, der sich von Covid-19 erholt habe. Der Patient brauche nicht mehr von einem Beatmungsgerät unterstützt zu werden und werde hoffentlich bald aus dem Krankenhaus entlassen, fügte der Minister hinzu. Sechs Patienten hätten Tocilizumab erhalten, ein Medikament zur Behandlung hämatologischer Probleme, sagte Kásler und fügte hinzu, dass die Therapie verhindert habe, dass sich der Zustand von vier Patienten verschlechtere, während ein weiterer Patient vom Beatmungsgerät genommen wurde.