Ungarn: Produktion im Bausektor fällt im März um 3,4%

Die Produktion des ungarischen Bausektors ging im März um 3,4% gegenüber dem Vorjahr zurück, der stärkste Rückgang seit mehr als drei Jahren, da die Regierung wegen der Coronavirus-Pandemie Bewegungseinschränkungen einführte, wie Daten des Statistischen Zentralamtes (KSH) zeigen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Anita Boros, die Staatssekretärin des Ministeriums für Innovation und Technologie, kommentierte die Daten mit den Worten, der Rückgang sei „moderat“ gewesen, und zwar dank der wirtschaftlichen Schutzbemühungen der Regierung, die 65 Milliarden Forint zur Unterstützung der Bauwirtschaft bereitgestellt habe.

Diese Mittel flossen vor allem in die Entwicklung und den Erhalt von Arbeitsplätzen in KMU, sagte sie. Der Rückgang im Jahr 2020 gehe auch von einer hohen Basis im Jahr 2019 aus, fügte sie hinzu.