Gefro Banner

Angriffe auf Personal des Budapester Nahverkehrs

Vermehrten Angriffen sind die Mitarbeiter des Budapester Nahverkehrs in letzter Zeit ausgesetzt, berichten die Budapester Verkehrsbetriebe BKV AG am Samstag in einer Pressemitteilung. Zuletzt schlugen am Samstagmorgen zwei Betrunkene einen Busfahrer, nachdem dieser sie wegen Randalierens zum Aussteigen aufgefordert hatte. Der Angestellte musste mit einer Augenverletzung ins Krankenhaus gebracht werden. Die Polizei nahm die Angreifer fest.

Da sich die Angriffe auf das Personal häufen, bemüht sich das Unternehmen, mit der Einführung von Bordkameras Vorfälle im Inneren der Fahrzeuge als Beweismittel festzuhalten. Vorschriften des Datenschutzes will es dabei maximal berücksichtigen. Versuchsweise wurden bislang in zwei Bussen Kameras installiert. Der neuerliche Vorfall zeige, dass die BKV die Ausrüstung der Fahrzeuge mit Bordkameras beschleunigen muss, da sie Misshandlungen ihrer Mitarbeiter nicht tatenlos zusehen will.