Regierung startet Entwicklungsprogramm für Hotels im Komitat Pest

Finanzminister Mihály Varga hat die Einführung eines Programms in Höhe von 2 Milliarden Forint (5,8 Mio. EUR) zur Finanzierung von Entwicklungen und Erweiterungen von gewerblichen Unterkünften im Komitat Pest angekündigt – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Im Rahmen des Programms, das als Teil der Regierungsbemühungen zur Linderung der wirtschaftlichen Auswirkungen der Coronavirus-Krise eingeleitet wurde, können gewerbliche Unterkünfte 60-300 Millionen Forint beantragen. Das Programm wird vom Staat finanziert, da das Komitat Pest aufgrund seines hohen Pro-Kopf-BIP, das über dem Durchschnitt der Europäischen Union liegt, für die meisten EU-Fördermittel nicht in Frage kommt.