Lockdown im April hatte wenig Auswirkungen auf den Bausektor

Die Produktion des ungarischen Bausektors ging im April im Jahresvergleich um 2,1% zurück, während das Land wegen der Coronavirus-Pandemie gesperrt war, teilte das Statistische Zentralamt (KSH) mit – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Der Rückgang verlangsamte sich von einem Minus von 3,4% im März und machte nur einen Bruchteil des im Industriesektor verzeichneten Rückgangs aus. Das KSH stellte die Auswirkungen von einer hohen Basis aus fest: Im April 2019 stieg die Produktion im Bausektor um 39,7%. Die Produktion im Gebäude-Bereich ging im April 2020 um 1,4% zurück. Im Tiefbau ging die Produktion um 2,8% zurück.