web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Schönere Innenstadt in Bonyhád

Die Restaurierung dauert schon seit Jahren und wird langsam abgeschlossen

Die Restaurierung und Verschönerung des Stadtzentrums von Bonyhád im Komitat Tolna dauert schon seit Jahren und wird langsam abgeschlossen, sagte die Leiterin der Bauabeilung im Bürgermeisteramt Anikó Kozma unserem Korrespondenten. Die jetzt laufenden Bauarbeiten am Szabadság tér bedeuten einen neuen Schritt auf dem Weg zu einer schöneren Stadt.

Mit der Restaurierung des straßenseitigen Flügels des klassizistischen Gebäudes Szabadság tér Nr. 8 – das schon früher umgebaut wurde – soll das Bauwerk in seiner ursprünglichen Form wiedergeherstellt werden. Damit nahm die in Szekszárd ansässige PSN Építoipari Kft.im Januar 05 die Realisierung eines großen Projektes in Angriff. Der Geschäftsführer Norbert Simcsik berichtete darüber, dass bei den Bauarbeiten der hinter dem besagten Gebäude liegende Teil mit der Straße des städtischen Krankenhauses verbunden wurde und vor allem in diesem Bereich eine Lückenbebauung durchgeführt wird. Dabei werden im Obergeschoss 14 Wohnungen und im Erdgeschoss 35 Geschäfte – darunter auch eine Apotheke – gebaut. Das sich eines guten Rufs erfreuende Bauunternehmen stimmt sich in der historischen Umgebung ständig mit dem Denkmalschutz ab und gestaltet aufgrund dessen in dem die zwei Straßen verbindenden Teil einen Park mit Arkaden, Pflastersteinen und Ruhebänken, der in Bonyhád als „Innenstadtpromenade“ bezeichnet wird. Die Übergabe wird im Mai 2006 stattfinden.

Anikó Kozma sagte, dass die Umgestaltung der Innenstadt schon vor Jahren begonnnen habe. Der Umbau und die Erweiterung des Bürgermeisteramtes schloss die PSN Kft. im Jahre 2002 ab. Seitdem wurden im Zentrum mehrere Wohnhäuser und Geschäfte übergeben und abschnittsweise die historischen Gebäude restauriert. Die Modernisierung von zwei Gebäuden mit Flachdach – dem Kulturhaus und einem Warenhaus – steht noch bevor. Die Abteilungsleiterin fügte hinzu, dass man über die Entscheidung der Post erfreut ist, laut der sie ihr ebenfalls in der Innenstadt gelegenes Gebäude in Kürze erneuern wird.