Rekordbudget von 778 Milliarden Forint für Ungarns Streitkräfte

Der Haushalt der ungarischen Streitkräfte wurde um 30% auf den Rekordwert von 778 Milliarden Forint (2,2 Milliarden Euro) im Jahr 2021 erhöht, sagte ein Staatssekretär des Verteidigungsministeriums – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Militär habe in den letzten Jahren eine wesentliche Rolle bei der Aufrechterhaltung der Sicherheit des Landes gespielt, sagte Szilárd Németh auf einer Pressekonferenz. Der Haushalt des nächsten Jahres sichere die Mittel für diese Arbeit, fügte er hinzu. Soldaten und Polizei werden weiterhin die Grenzen schützen, sagte Németh.

Die Aktivitäten von Menschenschmugglern hätten zugenommen, und die Behörden hätten allein am Dienstagabend 170 Migranten festgenommen, sagte er. Die Schengen-Grenzen der Europäischen Union stehen unter großem Druck von Migranten, sagte Németh.