Coronavirus: Zwei Todesfälle, drei neue Infektionen in Ungarn

Zwei ältere Patienten, die an chronischen Krankheiten litten, sind in den vergangenen 24 Stunden gestorben, und die Zahl der registrierten neuartigen Coronavirus-Infektionen ist um drei auf 4.223 gestiegen, informierte koronavirus.gov.hu am Freitagmorgen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



593 Menschen sind gestorben und 2.941 haben sich wieder erholt, während die Zahl der aktiven Infektionen bei 689 liegt. Insgesamt befinden sich 2.196 Menschen in offizieller häuslicher Quarantäne, und es wurden 292.032 Tests durchgeführt. Insgesamt befinden sich 133 Coronavirus-Patienten im Krankenhaus, von denen sechs an einem Beatmungsgerät angeschlossen sind. 38% der aktiven Infektionen, 60% der Todesfälle und 46% der Genesungen haben in Budapest stattgefunden.

Die Gefahr einer Epidemie ist nicht verschwunden, und die Fälle von Coronaviren nehmen in den Nachbarländern zu, hieß es auf der Website. Die Regierung, das operative Gremium, das die Reaktion Ungarns auf die Epidemie koordiniert, und die epidemiologische Behörde überwachen kontinuierlich den Status der Epidemie und sind bereit, die notwendigen Maßnahmen durchzusetzen.

Budapest hat die höchste Zahl von Infektionen (1.988), gefolgt vom Komitat Pest (639) und den Komitaten Fejér (379), Komárom-Esztergom (307) und Zala (262). Das Komitat Tolna hat mit 13 die wenigsten Infektionen.