Ungarn: Schulbeginn in den Klassenzimmern am 1. September 2020

Das Schuljahr kann in Ungarn am 1. September im traditionellen Klassenzimmer beginnen, sagte der Personalminister – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Miklós Kásler sagte jedoch, dass sich die Coronavirus-Situation in den Nachbarländern rasch ändere, und fügte hinzu, dass die Schulen darauf vorbereitet sein müssten, Schutz- und Präventionsmaßnahmen umzusetzen. Er merkte an, dass die Schulen mit den notwendigen Richtlinien und Protokollen ausgestattet worden seien. Die Richtlinien beinhalten Methoden zur Vermeidung von Staus an den Toren zu Beginn und am Ende des Tages sowie Vorschläge zur Größe der Klassenräume und zur sozialen Distanzierung, sagte er.

Alle Schulen werden vor Beginn des Schuljahres einer gründlichen Desinfektion unterzogen und danach täglich desinfiziert, sagte er. Die Schulleiter werden die Aufgabe haben, die Ausbreitung des Virus zu verhindern und für Schüler zu sorgen, die sich möglicherweise infizieren könnten, sagte er. Ihre Institutionen im Hintergrund werden alle notwendige Unterstützung leisten, sagte er.

Der Minister wies auch darauf hin, dass in diesem Jahr zum ersten Mal allen Schulkindern kostenlos Schulbücher zur Verfügung gestellt werden, und fügte hinzu, dass bis zum 28. August rund 13,5 Millionen Schulbücher an über 4000 Schulen im ganzen Land geliefert werden.