Ungarn: Minister kommen in Quarantäne

Gergely Gulyás, der Leiter des Büros des Ministerpräsidenten, und Balázs Orbán, sein Stellvertreter, kamen am Mittwoch nach dem Besuch einer privaten Veranstaltung, bei der einer der Teilnehmer später positiv auf das neuartige Coronavirus getestet wurde, in Quarantäne – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Gulyás sei am Mittwoch negativ auf das Virus getestet worden, hieß es in der Erklärung. Der Minister werde jedoch weder an der Regierungssitzung vom Freitag noch an der regulären Pressekonferenz danach teilnehmen, es sei denn, sein zweiter Test komme ebenfalls negativ zurück, hieß es. Weitere vier Regierungspolitiker sagten am Donnerstag, dass sie in häusliche Quarantäne versetzt wurden.

Judit Varga, die Justizministerin, kündigte auf Facebook an, dass sie weiterhin von zu Hause aus arbeiten werde, nachdem sie erfahren habe, dass sie am Montag mit einer Person in Kontakt gekommen sei, bei der bestätigt wurde, dass sie mit dem Covid-19-Virus infiziert ist. Sie sagte, sie habe keine Symptome, und ihr erster am Donnerstagmorgen durchgeführter Test auf das Virus sei negativ zurückgekommen.

Die anderen drei Politiker sind Zoltán Kovács, Ungarns Staatssekretär für internationale Kommunikation, Csaba Dömötör, Staatssekretär im Büro des Ministerpräsidenten, und Örs Farkas, Sprecher des Informationszentrums der Regierung (KTK). Sie alle trafen am Wochenende bei einer Veranstaltung mit István Hollik, dem Kommunikationschef des regierenden Fidesz, zusammen. Hollik sagte, er sei positiv auf Covid-19 getestet worden, nachdem er sich nach dem Besuch einer privaten Veranstaltung am Samstag krank gefühlt hatte.