Ungarn: Rückgang der Gästeübernachtungen um 42,3% im Juli

Die Zahl der Gästeübernachtungen in gewerblichen Unterkünften in Ungarn ging im Juli um 42,3% gegenüber dem Vorjahr auf 2.586.000 zurück, da die Pandemie die Tourismusindustrie weiter in Mitleidenschaft zog, wie die vom Statistischen Zentralamt (KSH) veröffentlichten Daten zeigen – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Die Zahl der Übernachtungen von inländischen Reisenden sank um 18,1% auf 2.108.000, während die Zahl der Übernachtungen von ausländischen Besuchern um 74,9% auf 478.000 zurückging.