Gefro Banner

Impfstoff gegen Schweinegrippe in Ungarn zugelassen

Der in Ungarn entwickelte Impfstoff gegen Schweinegrippe (H1N1-Virus) ist zur Anwendung zugelassen. Das teilte Gesundheitsminister Tamás Székely am Montag auf einer Pressekonferenz in Budapest mit. Er selbst wolle sich in etwa anderthalb Wochen in Gegenwart von Journalisten öffentlich impfen lassen. Das Vakzin sei unschädlich und werde in weiten Teilen der Bevölkerung effektiv sein. Menschen, die nicht zu Risikogruppen gehören, können es in der Apotheke für 1800 Forint (etwa 6,65 Euro) bekommen.

Ungarn hatte als eines der ersten Länder der Welt von der WHO den zur Fertigung des Impfstoffes empfohlenen Virenstamm erhalten, sagte der Geschäftsführer des Herstellers Omninvest, Ferenc Zimonyi. Bisher seien zwei Millionen Dosen des Impfstoffes produziert worden. Zuerst sollen schwangere Frauen, Pfleger von Kindern unter zwei Jahren und chronisch Kranke sowie medizinisches Personal und Menschen, die für die Sicherheit der Bevölkerung zuständig sind und die Grundversorgung sichern, die Impfung erhalten.