Gefro Banner

Grippe in Ungarn jetzt Epidemie

Die Zahl der Grippe-Erkrankungen in Ungarn hat die Schwelle zur Epidemie überschritten, meldet das Landeszentrum für Epidemiologie am Mittwoch. Sie hat in der 46. Kalenderwoche (15.-21.11.) bei starken regionalen Schwankungen das gesamte Land erfasst. Nach Expertenschätzungen gab es 22100 influenzaartige Erkrankungen, 32 Prozent mehr als in der vorangegangenen Woche.

172 Patienten mit Grippe- oder grippeartigen Erkrankungen wurden in Krankenhäuser aufgenommen, 15 davon kamen auf die Intensivstation. Wegen schwerer Atemprobleme mussten 8 Patienten künstlich beatmet werden. 5 Kindergärten und Schulen mussten wegen der Grippe vorübergehend schließen.

Mit Beginn der Beobachtung der neuen Grippe (Schweinegrippe) in der 21. Kalenderwoche wurden insgesamt bei3165 Patienten Proben zur Untersuchung auf ein Influenzavirus entnommen. Zusammen mit den in der 46. Woche nachgewiesenen 134 Neuerkrankungen an H1N1 erhöhte sich die Gesamtzahl der Fälle von neuer Grippe auf 481. 7 Menschen starben bislang nachgewiesenermaßen an der Schweinegrippe.