Gefro Banner

Grüne Woche: Ungarn trumpft auf

Ungarn ist im kommenden Jahr Partnerland der Internationalen Grünen Woche Berlin. Vom 15. bis 24. Januar stehen beim bislang größten Auftritt des Landes neben der gesamten Agrar- und Lebensmittelproduktion touristische und kulturelle Highlights im Mittelpunkt der Präsentation, teilte das Landwirtschaftsministerium und das Marketingzentrum für Landwirtschaft (AMC) mit. Dafür hat Ungarn eine komplette Halle des Berliner Messegeländes belegt.

Insgesamt 38 Aussteller aus Ungarn präsentieren sich auf der Grünen Woche 2010, davon 34 Lebensmittelproduzenten und vier Dienstleistungsorganisationen. Deutschland ist für die ungarische Agrarwirtschaft der Markt Nummer eins. Im vergangenen Jahrzehnt hat sich der Wert der auf den deutschen Markt gelangten Erzeugnisse verdoppelt und 2008 nahezu 860 Millionen Euro erreicht. 15 Prozent des gesamten ungarischen Agrarexports, der sich auf rund 5,7 Milliarden Euro beläuft, gingen nach Deutschland.

Ungarn beteiligt sich seit 1972 an der weltgrößten Verbraucherschau für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau. Auf der Eröffnungsfeier am 14. Januar wird Ungarns Landwirtschaftsminister József Graf sprechen.
Agrar- und Lebensmittelprodukte, Tourismus und Kultur werden während der gesamten Laufzeit der Messe den Auftritt des Partnerlandes bestimmen. Der 1.600 Quadratmeter große Ländergemeinschaftsstand ist als stilisierte Landkarte Ungarns mit der Darstellung bekannter Regionen gestaltet, in denen die Besucher eine „virtuelle Reise“ unternehmen und die ausgestellten Produkte und deren Hersteller kennen lernen können. Auf dieser Landkarte Ungarns sind die Sehenswürdigkeiten entsprechend ihrer tatsächlichen Lage zu sehen. Damit dies dem Besucher transparent präsentiert werden kann, wird eine Brücke bis in den nördlichen Landesteil Ungarns geschlagen.

Im südöstlichen Bereich werden typische ungarische Produkte wie frisches Gemüse, Paprika, Salami PICK und Zwiebeln aus Makó vorgestellt. Natürlich darf auch ein anderes typisches ungarisches Produkt nicht vergessen werden: Die Spirituosen werden in einer Schnapsbrennerei mit Schindeldachdekoration präsentiert. Im Pavillon wird auch ein Weinstand vorhanden sein, der die Weinregionen Szekszárd und Villány mit einer typischen Weinschenke der Region und entsprechender Dekoration vorstellt. Jeder Besucher ist eingeladen, die einzigartigen Weine dieser Region während der Messe zu verkosten. Tokaj, das vielleicht berühmteste Weingebiet Ungarns, wird mit einem Weinkeller vertreten sein. Im Nordosten der Karte werden das Gebirge und der Weinkeller stilisiert dargestellt werden.