Gefro Banner

Schwarzbrennerei in Kaposvár ausgehoben

Insgesamt 800 Liter reinen Alkohol und 2900 Liter verdünnten Alkohol, dem nur noch Aroma zugesetzt werden sollte, haben Zollmitarbeiter in einem Einfamilienhaus im Komitatszentrum Kaposvár beschlagnahmt. In Keller und Garage fanden die Beamten auch entsprechendes Zubehör für die Herstellung alkoholischer Getränke. Deshalb sei zu vermuten, dass sich der auf frischer Tat ertappte Mann schon seit längerer Zeit für das Panschen von Getränken eingerichtet hatte, berichtet der Zoll am Donnerstag.

Das Interessante an dem Fall: Der mutmaßliche Täter ist Profi, denn er betreibt völlig legal eine Schnapsbrennerei. Jetzt muss er mit einer Strafe von etwa zehn Millionen Forint (etwa 37000 Euro) rechnen. Die konfiszierten Alkoholitäten haben einen Marktwert von rund zwölf Millionen Forint. Auch die legale Pálinkaproduktion des Mannes ist in Gefahr.