Gefro Banner

Benzinpreis auf Höhenflug

Die Preise für Benzin und Diesel haben Mitte dieser Woche in Ungarn einen historischen Höchststand erreicht. Die Mol AG, größter Anbieter im Land, erhöhte 95-er Benzin um 4 auf 341 Forint, was durch den erneuten Kursverfall der Landeswährung etwa 1,23 Euro ergibt. Diesel stieg sogar um 8 Forint je Liter auf 321 Forint. An den Tankstellen gibt es Preisunterschiede zwischen 10 und 30 Euro, berichten Medien.

Einer Experteneinschätzung zufolge hat der Kraftstoffpreis damit etwa die Spitze erreicht. Es sei wahrscheinlich, dass er bis zur Autosaison im Sommer nicht zurückgeht, sagte der Leiter von Cashline Wertpapier AG, Kornél Sarkadi-Szabó, ausgehend von der Entwicklung des Ölpreises dem Nachrichtensender inforádió. Er rechnet jedoch noch in diesem Jahr mit einer Wende auf dem Aktienmarkt, in deren Folge die Kraftstoffpreise sinken könnten. Bei einem drastischen Preisverfall könne die Modifizierung innerhalb eines Jahres auch unter 300 Forint pro Liter gehen.