Gefro Banner

Der Spitzwegerich – Plantago lanceolata

Schon in der Steinzeit wurde der Spitzwegerich als Wundheilmittel eingesetzt. Der Wegerich wächst auf trockenen Wiesen und an Wegrändern. Er liebt einen sonnigen Standort. Die Pflanze ist winterhart. Er blüht von Mai bis September.

Energetisch bringt der Spitzwegerich dem Körper innere Ruhe.

Inhaltstoffe

Gerb- und Schleimstoffe, Glykosid, Flavonoide, Kieselsäure sowie Kaffesäureglykoside. Der Spitzwegerich besitzt eine antibiotische, entzündungshemmende, schleimlösende, leberschützende und blutdrucksenkende Wirkung.

Geerntet

Geerntet werden die Blätter in dem Morgenstunden. Die Wirkstoffe sind zu diesem Zeitpunkt am intensivsten. Zum Trocken lieben die Blätter einem trockenen und schattigen Platz. Nach dem Trockenen ist ein luftundurchlässiger Behälter zur Aufbewahrung empfehlenswert. Überwiegend verwendet man die Blätter als Tee. Der Tee kann nach Bedarf als Hustenmittel getrunken werden. Bei Magen- und Darmschleimhautentzündungen wird er sehr geschätzt.

Teerezept

Aufguss: 2 Teelöffel kleingeschnittene, frische oder getrocknete Blätter in ¼ Liter kochendem Wasser ansetzen. 10 Minute ziehen lassen. Danach durch ein Sieb abgießen. Die Tagesmenge sollte nicht mehr als 1 bis 2 Tassen betragen. Nach Möglichkeit soll der Tee heiß und schluckweise nachmittags oder abends getrunken werden. Die Blätter können auch mehrmals aufgegossen werden. Das 2. Mal aufgegossen haben sie wegen der unterschiedlichen Potenzierung andere Heilwirkungen.

Sirup

100 Gramm frische oder getrocknete Blätter mit 2 Liter kochendem Wasser übergießen. 40 Minuten ziehen lassen. Danach abgießen. Die Flüssigkeit zum kochen bringen und so lange kochen lassen, bis sie etwa um die Hälfte reduziert ist. Nun 500 Gramm Honig zufügen und umrühren bis der Honig sich aufgelöst hat. Den noch warmen Sirup in Flaschen abfüllen. Der Sirup ist ein ideales Hustenmittel. Es werden zwei bis vier Teelöffel (aus Plastik) pro Tag eingenommen. Die beste Zeit der Einnahme empfehle ich nach den Mahlzeiten.

Erste Hilfe mit Spitzwegerich

Bei einem Insektenstich werden Spitzwegerichlätter gerieben und auf die befallene Stelle gelegt. Wanderer können die Füße erfrischen, indem sie ein Blatt Spitzwegerich in den Schuh legen. Bei Halsschmerzen wird auf ein Spitzwegerichblatt einige Minuten gekaut.

Pesto

Einige Blätter werden zerkleinert. Mit Olivenöl, Zitronensaft, etwas Salz vermischt. Schmeckt gut als Brotaufstrich oder als Beilage zu verschiedenen Gerichten. Im Kühlschrank hält sich Pesto einige Monate.

Massage mit Spitzwegerich – Kräuter und Heustempelmassage aus dem ostasiatischen Raum

Die Kräuterstempel sind aus Spitzwegerich und vielen anderen Wildkräutern zusammengestellt. Die Stempel werden individuell auf Ihren Typ abgestimmt. Die Massage ist sowohl Therapie als auch Entspannung und hat eine entspannte, entschlackende, stoffwechselanregende, entkrampfende, heilende und verjüngende Wirkung.

Hinweis

Dies sind Hinweise zur Naturheilkunde. Sie ersetzen nicht den Arztbesuch.

Zur Autorin

Brigitte Neveling
Kräuterdorf
8373 Rezi
Külkerület 2908
Tel. 0036 (30) 224 0 153
www.kraeuter-dorf.de