Gefro Banner

Essen-Pécs-Istanbul: Holländer mit Rad am Ziel

Simon Wintermans Istanbul

Nach 6583 Kilometern im Fahrradsattel durch 17 europäische Staaten hat der Niederländer Simon Wintermans seine Reise zwischen den Kulturhauptstädten dieses Jahres Essen, Pécs und Istanbul vollendet. Wie er unserer Zeitung am Donnerstag (1.7.) aus der türkischen Hauptstadt berichtete, traf er am Vortag „genau nach Fahrplan“ an der Hagia Sophia in Istanbul ein.

Etwa 20 Sportler vom Fahrradklub Istanbul legten mit Wintermans gemeinsam die letzten 58 Kilometer bis zum Ziel zurück, später kam noch eine Polizei-Eskorte dazu. Ein Kamerateam hielt den letzten Abschnitt der Reise fest, in deren Verlauf der Radfahrer vor allem mit zahlreichen Menschen des heutigen Europas Bekanntschaft machte. Viel Publikum und Presseleute boten ihm einen herzlichen Empfang. „Im Namen der Einwohner der Stadt Pécs, deren Bürger ich ja auch bin, habe ich Istanbul offiziell begrüßt“, sagte Wintermans.

Wintermans nahm eigenen Worten zufolge die Anstrengungen der langen Reise per Rad auf sich, weil er in einer der drei Kulturhauptstädte dieses Jahres lebt. „Ich mag es, eine abenteuerliche Tour auf dem Fahrrad zu unternehmen“, fügte er hinzu. Schon bei einer früheren Expedition in Afrika habe er gelernt, dass so eine Fahrt dann interessant ist, wenn sie wie diese ein konkretes Ziel hat. Seine Erlebnisse lassen ihn nunmehr jedem empfehlen, sich aufs Rad zu schwingen und eine Reise zu Nachbarn zu unternehmen.

Simon Wintermans Istanbul
Fotos: Simon Wintermans