Novák: Banken zahlen 1.000 Milliarden Forint an pränatalen Baby-Unterstützungskrediten aus

Die Banken haben seit dem Start des Regierungsprogramms im Juli 2019 mehr als 120.000 antragstellenden Paaren 1.000 Milliarden Forint (2,8 Milliarden Euro) an Darlehen zur Unterstützung vorgeburtlicher Babys ausgezahlt, sagte Familienministerin Katalin Novák – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden



Die ungesicherten, zinslosen, universell einsetzbaren pränatalen Babyunterstützungsdarlehen von bis zu 10 Millionen Forint für Familien mit Kindern sind Teil eines Pakets von Familienunterstützungsmaßnahmen, mit denen das Problem des Bevölkerungsrückgangs angegangen werden soll, und sie stehen bis Ende 2022 zur Verfügung.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Novák merkte an, dass nach der 12. Schwangerschaftswoche die Kreditnehmerinnen die Rückzahlung des Darlehens automatisch für drei Jahre aussetzen lassen können. Nach der Geburt des zweiten Kindes kann die Rückzahlung ausgesetzt und die Restschuld um 30% reduziert werden. Paaren, die ein drittes Kind haben, kann der volle Betrag ihrer Restschuld erlassen werden, sagte sie.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden