Gefro Banner

Polizisten misshandeln Autofahrer – Anklage

Misshandlung in einem amtlichen Verfahren, widerrechtliche Gefangennahme, Urkundenfälschung und Körperverletzung lauten die Vorwürfe gegen zwei Polizisten in Ungarn, gegen die die Komitats-Staatsanwaltschaft von Tolna Anklage erhoben hat. Wie eine Sprecherin der Anklagebehörde am Mittwoch (23.2.) mitteilte, hatten die beiden Polizisten im Oktober vorigen Jahres ein Auto angehalten, in dem sich neben dem Fahrer auch dessen Ehefrau und drei minderjährige Kinder befanden.

Bei der Kontrolle monierten die Beamten, dass nur ein Kind im Kindersitz saß. Sie forderten den Fahrer auf, sich auf den Boden zu legen, legten ihm Handschellen an, wendeten Gasspray gegen ih an und schlugen ihn dann 16 Mal. Danach hielten sie ihn mehrere Stunden lang gefangen. Schließlich mussten Rettungskräfte ihn ins Krankenhaus bringen. In ihrem Bericht behaupteten die Polizisten, der Mann sei aggressiv aufgetreten. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft gab es jedoch keine gesetzliche Grundlage für deren Vorgehen.