Gefro Banner

Diebe in Ungarn verursachen Millionenschaden

Mit der Beschädigung von Transformatoren haben Diebe in Ungarn Schäden von etwa einer halben Milliarde Forint (rund 1,9 Millionen Euro) verursacht. Seit Sommer vorigen Jahres hatten sie in Budapest und im Komitat Komárom-Esztergom aus 250 Transformatoren das Öl abgelassen, teilte die Kriminalpolizei in Esztergom am Dienstag mit. Jedes Mal zapften sie 200 bis 400 Liter Öl aus einem Trafo und verkauften es an Hehler. Das Öl wurde dann als Kraftstoff in älteren Dieselautos und Maschinen genutzt.

Die erst kürzlich gefassten Diebe stahlen seit vorigem Sommer in den Innenbezirken von Budapest täglich Öl aus einem jeweils anderen Trafo und kamen so zu monatlich mehreren hunderttausend Forint Einnahmen. Später verlagerten sie ihr Aktionsfeld ins Komitat Komárom-Esztergom, wo sie aus den Anlagen fast 4200 Liter Öl abzweigten. Wie der Energieversorger e.on mitteilte, überhitzten sich die Transformatoren ohne Öl und wurden so beschädigt. Außerdem verursachten die Diebe Zerstörungen.