Gefro Banner

Demonstrationen für Pressefreiheit in Ungarn

Zum Jahrestag der Revolution von 1848, am 15. März, werden Menschen in vier Ländern für die Pressefreiheit in Ungarn demonstrieren. Das berichtet die Tageszeitung „Népszabadság“ am Sonntag (13.3.) auf ihrer Web-Site. In Ungarn selbst werden Budapest, Debrecen und Gyula Demonstranten angesichts des umstrittenen neuen Mediengesetzes auf die Straße gehen. Außerdem soll es vor den Botschaften Ungarns in Berlin und Bukarest, sowie in Frankfurt/Main und New York Proteste gegen Einschränkungen der Pressefreiheit in Ungarn geben.

Die Organisatoren schreiben auf dem Portal sajtoszabadsagert.blog.hu und auf Facebook, dass sie mit der Macht der Massen auf die Regierung in Budapest Druck ausüben wollen, damit sie das Mediengesetz zurückzieht und Pressefreiheit in Ungarn garantiert. Sie fordern ihre Sympathisanten auf, ebenfalls am Dienstag 16.00 Uhr Solidaritätsdemonstrationen zu organisieren. Zuvor sollten diese jedoch den Wegweiser der „Gesellschaft für Freiheitsrechte“ über das Versammlungsrecht lesen, der über den Blog zu erreichen sei. Auf der Facebook-Seite „Eine Million für die ungarische Pressefreiheit“ bitten sie ihre Sympathisanten um Unterstützung.