Gefro Banner

Tausende demonstrieren gegen Mediengesetz

Im Zentrum von Budapest haben am Nationalfeiertag (15.3.) nach Angaben der ungarischen Nachrichtenagentur MTI mehrere Tausend Menschen gegen das neue Mediengesetz demonstriert. Die Organisatoren sprachen von der größten Demonstration von Bürgerinitiativen in Ungarn seit der Wende. Zu den Protesten die auch in Debrecen und Gyula stattfanden, war über Facebook aufgerufen worden. Das Mediengesetz entspreche auch nach seiner Modifizierung nicht den europäischen Normen, stellten Redner auf der Kundgebung an der Elisabethbrücke fest. Sie forderten deshalb eine Überarbeitung unter Einbeziehung von Fach- und Rechtsschutzorganisationen. Doch auch die derzeitige Arbeit an einer neuen Verfassung wurde heftig kritisiert. In den letzten Monaten habe es den schwersten Angriff gegen die Institutionen der Republik gegeben, sagte Schauspieler János Kulka.