Neue Lieferung von Impfstoffen trifft in Ungarn ein

Eine zweite Lieferung des deutsch-amerikanischen Coronavirus-Impfstoffs mit 70.000 Dosen ist am Mittwochmorgen auf dem Liszt Ferenc International Airport eingetroffen, wie der öffentlich-rechtliche TV-Sender M1 berichtet – informiert die Nachrichtenagentur MTI.



Die erste Lieferung des Impfstoffs von Pfizer-BioNTech kam am Samstag in Ungarn an. Rund 2.500 Mitarbeiter des Gesundheitswesens wurden bisher damit geimpft. Die neue Lieferung kam an Bord einer Boeing 757 aus Deutschland in Ungarn an. Die zweite Lieferung wird ausreichen, um 35.000 ungarische Mitarbeiter des Gesundheitswesens zu impfen.

Im Laufe des Tages wurden Lieferungen des Impfstoffs an Krankenhäuser in Budapest, Győr, Kecskemét, Tatabánya, Kaposvár, Miskolc, Székesfehérvár und Balassagyarmat verschickt. Die Verteilung des Impfstoffs wurde später am Mittwoch in weiteren 11 Krankenhäusern sowohl in Budapest als auch in den Komitaten fortgesetzt.