Landwirtschaftliche Universität wird von Stiftung betrieben

Die Szent István Universität für Landwirtschaft in Gödöllő, in der Nähe von Budapest, wird am 1. Februar 2021 von einer Stiftung übernommen, sagte das Ministerium für Innovation und Technologie – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Das Ministerium sagte in einer Erklärung, dass das neue Managementmodell eine „effektivere und höherwertige Ausbildung“ sicherstellen werde, und fügte hinzu, dass der fünfköpfige Vorstand der Stiftung aus Personen bestehe, „die sich der Hebung des ungarischen Landwirtschaftssektors verschrieben haben“ und „ihre bedeutenden Geschäfts- und Managementfähigkeiten zum akademischen Wissen der [Universität] hinzufügen werden“.

Laut der Erklärung werden der Chef der OTP-Bank, Sándor Csányi, Landwirtschaftsminister István Nagy, die Mitglieder der Akademie der Wissenschaften, Péter Horn und Zoltán Bedő, sowie der Abgeordnete János Lázár im Vorstand der Stiftung Platz nehmen.

In seiner Erklärung sagte das Ministerium, dass „die Sicherstellung einer ununterbrochenen Lebensmittelversorgung eine grundlegende Voraussetzung für die nationale Souveränität und für die wirtschaftliche und soziale Stabilität ist“, was „praktische Experten mit Fähigkeiten, die den lokalen Bedingungen und der Nachfrage entsprechen“ erfordert. „Die Bereitstellung neuer, strategischer Grundlagen für den wettbewerbsfähigen Betrieb und die zukünftige Entwicklung der Universität wird diesem Ziel dienen“, heißt es in dem Dokument.