web-repair.ch - Optimierung von Satzzeichen, Rechtschreibung, Grammatik und Formularen auf bestehenden InternetauftrittenAnzeige

Aktien einfach kaufen und verkaufen

Zur Zeit der nicht mehr vorhandenen Zinsen auf Sparbücher oder Tagesgeldkonten sind Aktien als Anlagemöglichkeit wieder mehr in das allgemeine Interesse gerückt. Hier schreckt nur teilweise ab, dass doch einiges an Wissen erforderlich ist, um Aktien zu kaufen und zu verkaufen. Doch nach ein wenig Recherche ist es gar nicht mehr so schwer, hier die passenden Entscheidungen zu treffen.

Verschiedene Aktienkurse

An dieser Stelle findet man mehr darüber, wie man Aktien kauft und verkauft, damit die Transaktionen möglichst einfach ausfallen. Denn mit Aktien zu handeln ist gar nicht so schwer, es ist nur wichtig, hierfür die Hausaufgaben so gut wie möglich zu machen, damit auch die richtigen Aktien gekauft werden.

Die Entscheidung für einen passenden Broker

Vor dem eigentlichen Handel mit Aktien muss ein passender Broker gefunden werden. Es gibt eine Vielzahl an Anbietern von Online-Brokern, die in Frage kommen. Vor der Entscheidung ist es aber wichtig, die einzelnen Anbieter genau zu vergleichen. Beim Vergleich spielen vor allem die jeweiligen Kosten für den Broker eine entscheidende Rolle, da sich diese am Ende auch auf den möglichen Gewinn auswirken. Es macht schon einen großen Unterschied aus, ob für den Kauf, also die Order, von Wertpapieren 2,90 Euro oder 4,90 Euro bezahlt wird. Die Kosten für das Depot an sich sind ebenfalls entscheidend. Für Anfänger lohnt es sich oftmals, einen Anbieter zu wählen, der in den ersten Monaten vielleicht sogar ein kostenloses Depot bietet. So oder so sind die Kosten für den Service und für den Handel der Aktien an sich zu beachten, bevor der Einstieg in den Aktienhandel an sich beginnt.

Von Vorteil ist es hier auch, wenn der Broker eine möglichst einfache Bedienung anbietet. Dazu gehören beispielsweise der Kauf und Verkauf von Aktien nicht nur über den Browser im Web, sondern auch das Angebot einer mobilen App. Durch eine solche App auf dem Smartphone fällt es oft leichter, Veränderungen im Blick zu behalten und zeitnah einen Kauf oder auch Verkauf zu tätigen, wenn gerade der richtige Moment gekommen ist. Es hilft in vielen Fällen auch weiter, mehr von den Erfahrungen der Kunden zu lesen, die bisher bei den einzelnen Brokern sind. Dadurch fällt es leichter, einen passenden Broker zu finden.

Den passenden Zeitpunkt zum Handeln entdecken

Ist einmal ein passender Broker gefunden, wird das Depot angelegt und schon besteht die Möglichkeit zum Kauf von Aktien. Jetzt spielt vor allem die Entscheidung für eine bestimmte Aktie eine Rolle, damit der erste Kauf nicht direkt zum Reinfall wird. Ein Risiko ist natürlich immer vorhanden, doch mit einer gründlichen Recherche und einem Blick auf mögliche Gewinner und Verlierer finden sich schnell geeignete Aktien.

Beim Aktienkauf können verschiedene Strategien gefahren werden. Eine solide und für Anfänger einfache Strategie ist der Kauf von Dividendenaktien. Hier geht es aber weniger um einen schnellen Verkauf, sondern darum, die Aktien möglichst lange im Depot zu lassen. Auf diese Weise profitiert man am meisten von den ausgeschütteten Dividenden. Neueinsteiger an der Börse sind vom Prinzip her riskanter, können jedoch auch zu sehr schnellen Gewinnen führen. Bei solchen Titeln bietet es sich sogar häufig an, diese zu kaufen und nach kurzer Zeit wieder zu verkaufen – mit einem entsprechenden Gewinn natürlich.

Wenn man einmal die passende und gewünschte Aktie gefunden hat, muss diese nur noch in der jeweiligen Anzahl bei einem Handelsplatz gekauft werden. Hier eignet sich ein Handelsplatz ohne weiteren Aufpreis am besten, damit im Anschluss ein möglichst hoher Gewinn sowie ein guter Kurs erzielt werden. Es ist bei Aktien nicht möglich, eine feste Summe für den Kauf zu nutzen. Vielmehr müssen immer ganze Aktien gekauft werden. Hier bietet es sich an, auch eine ungerade Stückzahl zu kaufen, die dem vorhandenen Budget möglichst nahekommt. Beim Kauf und Verkauf gilt gleichermaßen, dass weder der Zeitpunkt direkt nach der Öffnung der Börse noch ganz kurz vor dem Börsenschluss optimal sind. Besser ist es, mitten am Tag zu handeln. Eine Nachverfolgung der Kurse vor diesem Tag ist dabei immer entscheidend, um möglichst gute Ergebnisse und später hohe Gewinne zu erzielen.