Geburtenanstieg in Ungarn im Jahr 2020

In Anknüpfung an die Trends der 2010er Jahre wird Ungarn trotz der neuartigen Coronavirus-Epidemie im Jahr 2020 einen Anstieg der Geburtenzahlen verzeichnen, so Gabriella Vukovich, die Leiterin des Zentralen Statistikamtes (KSH), gegenüber dem öffentlich-rechtlichen Sender „Kossuth Rádió“ – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Vukovich führte den Geburtenanstieg auf die von der Regierung in den letzten Jahren verfolgte Politik des demografischen Wachstums zurück. Ungarns Fruchtbarkeitsrate habe sich in den letzten zehn Jahren ebenfalls erhöht, sagte Vukovich und bemerkte, dass sie von 1,23 im Jahr 2011 auf 1,56 im Jahr 2020 gestiegen sei. Sie fügte jedoch hinzu, dass die Bevölkerung des Landes seit den 1980er Jahren stetig abgenommen habe. Dies könne nur durch eine Kombination von Maßnahmen zur Förderung des demografischen Wachstums behoben werden.

Vukovich lobte die Familienpolitik, die von der Regierung in den letzten Jahren eingeführt wurde, und sagte, sie sei darauf ausgerichtet, Familien zu helfen, den besten Weg zu finden, so viele Kinder zu haben, wie sie wollen.