Ungarn beginnt mit Impfung von unter 60-Jährigen mit chronischen Krankheiten

Ungarn wird diese Woche damit fortfahren, Menschen in der ältesten Altersgruppe gegen Covid-19 zu impfen und wird mit der Impfung von Menschen unter 60 Jahren mit chronischen Krankheiten beginnen, sagte ein Regierungsbeamter – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Bis jetzt haben 35.299 Senioren ihre Covid-Impfung in Krankenhäusern oder zu Hause von ihren Hausärzten erhalten, sagte István György, Staatssekretär im Büro des Ministerpräsidenten, auf einer Online-Pressekonferenz des operativen Gremiums, das Ungarns Reaktion auf die Pandemie koordiniert. In dieser Woche werden die Hausärzte neue Lieferungen der Impfstoffe von Pfizer/BioNTech und Moderna verwenden, um ältere Menschen zu impfen, während diejenigen, die sich in Krankenhäusern impfen lassen, den russischen Impfstoff Sputnik V erhalten, sagte er.