Ungarn: Regierung unterzeichnet strategische Partnerschaft mit Siemens Energy

Die Regierung hat eine strategische Kooperationsvereinbarung mit Siemens Energy unterzeichnet, teilte das Unternehmen mit und fügte hinzu, dass sie ein Investitionsprojekt in Höhe von einer Milliarde Forint (2,8 Mio. EUR) in Ungarn starten werden – berichtet die Nachrichtenagentur MTI.



Péter Szijjártó, der Minister für Auswärtige Angelegenheiten und Handel, sagte, dass die Regierung 294 Millionen Forint zu dem Projekt beiträgt. Im Rahmen des Partnerschaftsabkommens werde Siemens Energy eine engere Zusammenarbeit mit dem ungarischen Bildungssystem aufbauen und seine Beziehungen zu ungarischen Zulieferern ausbauen, sagte Szijjártó.

Das neue Entwicklungsprojekt des Unternehmens werde die Anwendung der neuesten Technologien erleichtern und zum Erhalt von 1.400 Arbeitsplätzen beitragen, fügte der Minister hinzu. Er sagte auch, dass Siemens Energy einen seiner größten Stützpunkte in Budapest habe, einen wichtigen Hersteller von Turbinenschaufeln.